Lehrstuhl für Kultursoziologie/Kulturanthropologie (Vollzeit-Professur)

Die Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen am Bodensee ist eine staatlich anerkannte Stiftungsuniversität mit BA-, MA- & Promotionsprogrammen in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Politik. Sie verschreibt sich der Interdisziplinarität, Internationalität und Individualität in Forschung und Lehre.

Die Zeppelin Universität besetzt im Fachbereich Kulturwissenschaften und Kommunikationswissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt den

Lehrstuhl für Kultursoziologie/Kulturanthropologie (Vollzeit-Professur)

Die zukünftige Stelleninhaberin oder der zukünftige Stelleninhaber soll die Breite der Fachgebiete Kultursoziologie und/oder Kulturanthropologie in Lehre und Forschung vertreten. Angesprochen sind ausgewiesene Sozial- und Kulturwissenschaftler/innen, die ihre Arbeitsschwerpunkte in der Analyse symbolischer Ordnungen und kultureller Praktiken setzen. Perspektiven in Forschung und Lehre, die globale kulturelle Konfliktfelder miteinbeziehen, sowie fundierte Kenntnisse im Bereich ethnografischer Methoden sind erwünscht.

Die ZU hat sich im Rahmen ihrer Profilbildung zum Ziel gesetzt, sichtbare und zukunftsfähige Forschungsschwerpunkte zu schaffen mit den Forschungsclustern Arts Production and Cultural Policy in Transformation, Computational Social Science, Entscheidungsforschung und Governance globaler Kooperationsnetzwerke. Von der Stelleninhaberin oder dem Stelleninhaber wird ein Beitrag in einem der Cluster erwünscht.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen eine herausragend profilierte Forschungstätigkeit aufweisen, z.B. in Form von Aufsätzen in international renommierten Fachzeitschriften mit Peer Review, Publikationen in international renommierten Verlagen und der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln. Darüber hinaus wird eine exzellente didaktische Kompetenz, vor allem im Bereich des forschenden Lernens, und herausragendes Engagement in der Lehre sowie die Übernahme auch von englischsprachigen Lehrveranstaltungen im Rahmen der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie dem Promotionsprogramm erwartet.

Erwünscht ist ein Interesse an Interdisziplinarität in Forschung und Lehre sowie Mitwirkung in der Einwerbung wettbewerblicher Drittmittel für Forschungsprojekte. Erwartet wird zudem die Bereitschaft, sich an der akademischen Selbstverwaltung zu beteiligen.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen für die Berufung auf eine Professur gemäß § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Zeppelin Universität unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und fördert die Gleichstellung der Geschlechter in der Wissenschaft. Die ZU fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Urkunden der akademischen Abschlüsse, Übersicht über eingeworbene Drittmittel und Lehrveranstaltungen, eine Darstellung zum Forschungsprofil und zum didaktischen Ansatz) sowie drei ausgewählte Publikationen sind in ausschließlich elektronischer Form in einem pdf-Dokument bis zum 30. April 2020 zu richten an die Vorsitzende der Berufungskommission, Frau Prof. Dr. Maren Lehmann (z. Hd. Heidi Hahn | heidi.hahn@zu.de); diese steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung: maren.lehmann@zu.de | KONTAKT: Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH | Am Seemooser Horn 20 | 88045 Friedrichshafen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich an die oben genannte Emailadresse und bewerben sich nicht über das Bewerbungsformular!